• Erstklassige Qualität
  • Kauf auf Rechnung
  • Exklusive Marken
von
bis
von
bis
von
bis

Das Perlenarmband als zeitloser Schmuck von unvergleichlicher Eleganz

Ein Perlenarmband steht für so vieles – Eleganz, Reinheit, Weiblichkeit. Über schnelllebige Trends und Experimente ist Perlenschmuck erhaben: Das Naturprodukt aus dem Meer oder Süßwasser wirkt zeitlos und souverän. Mit Perlen am Handgelenk beweisen Sie Geschmack, Stil und Natürlichkeit. Bei WENZ lesen Sie alles über die Herkunft von und die Kombinationsmöglichkeiten mit den exklusiven Armschmuck.

Perlenarmbänder(47)

Sortieren nach:

Inhaltsverzeichnis Damen-Perlenarmbänder:

Kostbarkeiten in vielen Spielarten

Das passende Armband für Ihre persönlichen Vorlieben

Welche Kleidung zum Perlen-Armschmuck?

Perlenpflege leicht gemacht

Perlenarmbänder für die Dame mit Stil

Kostbarkeiten in vielen Spielarten

Perlen sind Schmuckgegenstände, die Menschen seit jeher fasziniert haben. Sie begeistern mit den sanften Linien, der angenehmen, warmen Textur und dem dezenten Schimmern. Diese Eigenschaften machen ein Perlenarmband oder ähnlichen Schmuck besonders begehrt bei Frauen, die einzigartigen Schmuck lieben.

Das Besondere und Bemerkenswerte an Perlen: Es handelt sich um einen „nachwachsenden Rohstoff“, der in der Natur immer wieder aufs Neue entsteht. Perlenfunde aus „wilden“ Muscheln sind nach wie vor rar und von hoher Kostbarkeit. Seit Zuchtperlen in größeren Mengen verfügbar sind, wächst auch das Angebot an Perlenschmuck für Damen. Die individuellen Erscheinungsformen der Muschelprodukte sind abwechslungsreich.

Echte Perlen

Perlen entstehen, wenn das weiche Innenleben einer Muschel verletzt wird oder ein Fremdkörper dort eindringt. Das Tier bildet zum Schutz dann eine Verkapselung, die sich aus Kalziumkarbonat, Protein, Wasser und der organischen Substanz Conchin zusammensetzt. Diese Stoffe lagern sich schichtweise ab. Das ideale Resultat ist eine Perle, die nach verschiedenen Kriterien beurteilt wird.

Dazu gehört einerseits die Form: je perfekter die Kugel, desto kostbarer. Perlen gibt es auch in ovaler Form, als Tropfen, winzige Keshiperlen oder sogenannte „Barockperlen“ mit unregelmäßiger Oberfläche.

In welchem Farbton die Perle schimmert, hängt von der Art der Muschel und deren Umweltbedingungen ab, darunter Nahrungsangebot, Wassertemperatur und -qualität.

Das Farbspektrum ist vielfältig, wobei zwei Farbarten unterschieden werden: Die Körperfarbe reicht von Weiß bis Schwarz, mit cremefarbenen und grauen Zwischentönen. Die Überfarbe, alternativ „Lüster“ oder „Orient“ genannt, liegt über der Grundfarbe und gibt der Perle ihren oft rosa- oder grünschimmernden Glanz.

Perlmutt

Manchmal ist der Wassergehalt in der Perlensubstanz etwas erhöht. Dann bildet sich statt eines festen Körpers eine flache Ablagerung innen an der Muschelschale: Perlmutt. Mit Vorsicht und dem richtigen Werkzeug kann dieses abgehoben und verarbeitet werden: Das Ergebnis sind plättchenförmige Elemente, die ebenso schimmern wie die plastischen Objekte.

Bei WENZ erhalten Sie ein Perlenarmband sowohl aus Perlen als auch mit dekorativem Perlmutt.

Das passende Armband für Ihre persönlichen Vorlieben

Perlenarmbänder bestehen längst nicht alle aus Stück für Stück aneinander gereihten Kugeln – wobei dies, zugegeben, die klassische Variante ist. Perlen lassen sich auf vielfältige Weise zu Armbändern verarbeiten. Ob Sie es dezent, modisch oder als auffälligen Blickfang mögen: Bei WENZ finden Sie das passende Lieblingsstück für Ihren individuellen Stil.

  • Dezent: Aufgereihte Perlen, ein- oder mehrreihig getragen und optisch durch Unterbrechungen wie Halbedelsteine ergänzt, sind unaufdringlich und erwecken zugleich den richtigen Grad an Aufmerksamkeit.
  • Asymmetrisch: Unterschiedliche Perlen-Größen, Farben oder Formen bringen Dynamik in das Arrangement.
  • Solitär: Hier hebt der Kontrast zwischen den Werkstoffen die Perle hervor, zum Beispiel als Besatz einer Armspange.
  • Blickfang: Mit einer einzelnen großen Perle oder mehreren farbenfrohen Perlmutt-Elementen wird das Perlenarmband zum auffälligen Blickfang, mit dem Sie ein modisches Statement setzen.

Grundsätzlich gilt: Ein mehrreihiges Armband, ob komplett aus Perlen oder zum Beispiel als Wickelarmband mit Leder und Metall, wirkt am Handgelenk voluminös, eine schmalere Spielart setzt zarte Akzente.

Welche Kleidung zum Perlen-Armschmuck?

Ihren Perlenschmuck können Sie zu vielen Anlässen tragen: Er passt zum Büro-Outfit ebenso wie zum legeren Freizeit-Outfit. Natürlich sollten Sie das angemessene Verhältnis zwischen Schmuck und Anlass im Auge behalten. Generell sind Sie mit einem schlichten Perlenarmband immer auf der sicheren Seite. Perlen als Naturprodukte organischer Herkunft passen zu jedem Teint und allen Haarfarben. Zudem schmeicheln sie jeder Frau, indem sie ihren Typ unterstreichen.

Das bedeutet nicht, dass es keine Tricks gäbe, mit denen Sie das Perlenarmband optimal präsentieren können. Bei gehobenen Anlässen, beispielsweise bei Abendveranstaltungen oder im festlichen Rahmen, heben sich weiße beziehungsweise cremefarbene Perlen hervorragend gegen dunkle Textilien ab – das gilt beim Armband für das gesamte Ensemble, also Oberteil sowie Rock oder Hose. Umgekehrt kommen graue und schwarze Perlen vor hellem Stoff ausgezeichnet zur Geltung.

Naturperlen passen am Handgelenk zum farbenfrohen Sommeroutfit, sofern dies nicht zu lebhaft gemustert ist. Ein unruhiger Kontrast lenkt vom Armband ab. Auch wenn Sie Ihr Büro-Outfit mit Perlen-Schmuck kombinieren, beweisen Sie Stilbewusstsein.

Gleichwohl sollten Sie ein Kriterium bei der Auswahl der Oberbekleidung unbedingt beachten, und zwar die Länge des Ärmels. Wählen Sie ihn so, dass er entweder oberhalb des Schmuckes endet oder Sie das Perlenarmband über dem Bündchen tragen. Ein Ärmel, der je nach Bewegung die Perlen verdeckt, mindert deren Effekt.

Perlenpflege leicht gemacht

Perlen erweisen sich im Vergleich zu anderen Schmuckmaterialien als besonders vielseitig. Da sie jedoch ausgesprochen empfindlich sind, stellen sie einige Ansprüche bei Umgang und Pflege. Wie weiter oben beschrieben, bestehen sie aus einer verhältnismäßig weichen Substanz. Das macht Muschelperlen anfällig für mechanische Beschädigungen wie Kratzer und Stöße.

Wenn Sie Perlen als Armband oder als Ring tragen, sitzen die Schmuckstücke an exponierter Stelle. Schnell kann es passieren, dass Sie im Alltag mit der Hand irgendwo anstoßen. Oder es können Substanzen an die Haut gelangen, die den Schmuckstücken schaden könnten. Wenn Sie ein Perlenarmband tragen, ist daher etwas Achtsamkeit gefordert.

Vermeiden Sie den Kontakt des Schmucks mit Cremen, Parfum oder anderen Kosmetika. Dazu gehört auch, dass Sie Perlen beim Duschen beziehungsweise Händewaschen ablegen sollten. Auch auf Säuren und Schweiß reagiert der Muschelschmuck empfindlich. Wenn Sie Ihr Armband abstreifen, reinigen Sie es am besten gleich anschließend. Dazu genügt ein kurzes Bad in klarem Wasser und anschließendes Polieren mit einem weichen Lappen. Auf keinen Fall darf Perlenschmuck in den Ultraschallreiniger. Dessen Schwingungen könnten die organische Substanz der Perle beschädigen.

Bei längerer Zeit in direktem Sonnenlicht werden Perlen porös. Bewahren Sie Ihren Schmuck daher lichtgeschützt auf. Zur Aufbewahrung in der Schmuckkassette schlagen Sie das Armband separat von anderen Stücken in ein weiches Tuch ein und lagern es dunkel.

Perlenarmbänder für die Dame mit Stil

Bei WENZ erhalten Sie Armbänder aus Zuchtperlen in vielen verschiedenen Varianten. Das Sortiment bietet Modelle für jeden Stil und alle Geschmäcker. Dank ihrer Natürlichkeit lassen sich Perlenarmbänder mit vielen Modestilen kombinieren. Die besondere Zusammensetzung des Materials erfordert ein wenig Umsicht und regelmäßige Pflege. Dafür erwerben Sie ein Schmuckstück, das Ihnen über viele Jahre hinweg Freude bereitet – völlig unabhängig von Trends.

Suchen Sie sich Ihr neues Perlenarmband aus dem Sortiment von WENZ aus.


waiting...

Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. € 5,95 Versandkosten je Bestellung.