• Erstklassige Qualität
  • Kauf auf Rechnung
  • Exklusive Marken
Normalgrößen (Damenbekleidung)
  • 32
  • 33
  • 34
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
Kurzgrößen (Damenbekleidung)
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
Extra kurze Größen (Damenbekleidung)
  • 185
  • 195
  • 205
  • 215
  • 225
  • 235
  • 245
  • 255
  • 265
  • 275
von
bis

Jeans: kombinierfreundliche Hosen mit vielen Qualitäten

Erfunden in San Francisco, ist sie heute in den Boutiquen weltweit zu Hause: Die Jeans ist längst von der robusten Arbeiterhose zu einem der meist getragenen Kleidungsstücke avanciert. Designs von der schmalen Hose bis zum Modell mit weitem Bein, von schlicht-elegant bis leger bieten Kombinationsmöglichkeiten für verschiedene Typen und Anlässe. Bei WENZ steht Ihnen eine exquisite Auswahl an Damen-Jeans zur Verfügung.

Jeans(179)
Sortieren nach:

Die Gerade: eine zeitlose Jeans mit vielen Kombinationen

Erst in den 1950er-Jahren fand die Jeans ihren Weg in die Damenmode. Ursprünglich hatte sie die Funktion einer robusten Arbeiterhose für die amerikanischen Minenarbeiter. Dieses Bild wandelte sich und Leinwand-Größen wie Marlon Brando und James Dean machten die blaue Hose schließlich modetauglich. Die erste Damen-Jeans hatte noch die typische Karottenform und zeichnete sich durch Nieten an den Taschen aus. Aus ihr heraus hat sich die Gerade entwickelt, die zu den meist getragenen Modellen gehört.

Gerade Jeanshosen haben zum Saum hin eine gleichbleibende Weite, wodurch sie sich für verschiedene Figuren und Kombinationen anbieten. Dunkle Waschungen lassen die Silhouette dabei optisch schlanker wirken, während helle Farbtöne Oberschenkeln und Po mehr Volumen geben. Durch den geraden Saumabschluss sind die Jeans mit flachen Schuhen ebenso zu kombinieren wie mit hohen Absätzen. Wer es gerne leger hat, der entscheidet sich für Sneakers mit sportlich-bequemer Passform. Dazu nehmen Sie ein schlichtes Top, ein bedrucktes Shirt oder eine Bluse mir krempelbaren Ärmeln. Schuhe mit Absatz strecken das Bein. Für den bürotauglichen Auftritt wählen Sie Pumps in dunklen Farben zur Jeanshose. Hier bieten sich klassische Blusenmodelle mit Revers und Brusttasche an. Eine Alternative stellt der Blazer dar. Als Jersey- oder Baumwollvariante mit einreihigem Knopfverschluss ist er in der Freizeit sowie im Büro tragbar. Soll es eine Spur eleganter sein, dann ist Seide das Material der Wahl. Durch die weiche Oberfläche entsteht außerdem ein geschmackvoller Kontrast zur etwas gröberen Jeansstruktur.

Feminine Outfits kreieren – mit Röhrenjeans und Jeansleggings

Was macht schmale Jeans so begehrt? Das Geheimnis liegt in der Mischung aus dem figurbetonenden Schnitt und der lässigen Wirkung durch den groben Jeansstoff. Damen-Jeans mit schmal geschnittenem Bein tragen auch die Bezeichnung Röhre. Längentechnisch reichen sie von klassischer Länge bis zur luftigen 7/8-Variante mit über dem Knöchel schließendem Saum. In der Regel sind solche Röhrenjeans aus einem Mischgewebe mit unterschiedlich hohem Elastan-Anteil hergestellt. Durch diesen Anteil liegen sie an, dehnen sich aber mit und passen sich so der individuellen Silhouette an. Tragen Sie die Jeans mit einem ebenfalls figurbetonenden Top oder T-Shirt und kombinieren Sie dazu hohe Schuhe. Der Saumabschluss der Hosen ist enger als bei der Geraden, sodass diese auch bei kurzen Stiefeln in Schlupfform zur Geltung kommen. Kleine Damen bleiben bevorzugt bei Absatzschuhen, da diese einen streckenden Effekt haben. Auch nach vorne versetzte Nähte oder durchgehende Längsnähte lassen die Beine der Trägerin länger wirken.

Bei der Röhre stehen zahlreiche Designs zur Verfügung. Neben schlichten Jeans finden Sie mittlerweile viele Modelle im Used-Stil. Diese bewusst angesetzten Gebrauchsspuren wie Knitterfalten und Abriebstellen geben den Hosen eine betont lässige Optik. Sie eignen sich daher vor allem für freizeitliche Kombinationen. Soll es dagegen schick sein, empfehlen wir Ihnen Jeanshosen mit Schmucksteinen. Strass oder Pailletten setzen Akzente – zu Motiven angeordnet auf dem vorderen Bein oder in dezenter Variante auf den Gesäßtaschen. Ebenso gern gesehen sind Verzierungen an den Seiten. Einsätze aus kontrastierendem Material sowie Streifen entlang des Beins werten die Jeans optisch auf.

Eine Alternative zur Röhre stellen die Jeansleggings dar. Ihre Oberflächenstruktur ähnelt der einer klassischen Jeanshose, jedoch haben sie in der Regel einen höheren Anteil an Elastan. Die Leggings in Jeansoptik sind auch unter dem Begriff Jeggings bekannt. Oft verfügt ein solches Modell über einen Bequembund in Form eines eingearbeiteten Gummizugs und Rippbündchen. Dadurch passt sich die Hose Ihren Bewegungen an und wirkt einem Zwickgefühl am Bauch entgegen.

Weite Damenjeans – Schnitte, Designs und Möglichkeiten

Bei weiten Jeans unterscheiden wir zwischen verschiedenen Varianten: Jeanshosen mit einem gleichbleibend weiten Schnitt und Modellen mit auslaufendem Bein. Zu Letzteren zählt vor allem die Bootcut-Jeans. Diese sind am Oberschenkel eng geschnitten und laufen nach unten hin weiter aus. Damit kaschiert diese Jeansform kräftige Waden und verlängert die Beine. Gerade zu Stiefeletten und derben Boots bietet sich die Form dieser Hose an. Der weitere Saum an den Knöcheln bringt flache Schuhe mit erhöhtem Schaft gut zur Geltung. Aufgrund ihrer bequemen Passform ist diese Jeans oft die Wahl für Feierabend und Wochenende. Stickereien auf den Taschen und kontrastfarbige Nähte schmücken viele Modelle. Sportlich wirkt das Ganze, wenn eine Kordel den normalen Bund mit Gürtelschlaufen und Knopfverschluss ersetzt. Optisch erinnert dieses Verschlussdetail an eine Jogginghose. Im Inneren des Bundes befindet sich meist ein elastischer Tunnelzug, durch den sich die Weite anpassen lässt. Ein Beispiel für die Variante mit gleichbleibendem weitem Schnitt sind Damen-Jeans im so genannten Relaxed Fit. Vorbild für diese war Schauspielerin und Stilikone Marlene Dietrich, die als Namensgeberin für die Marlene-Hosen fungiert. Dietrich trug Hosen bevorzugt mit weitem Bein und in Tönen wie Beige oder Braun.

Jeans aus dem Online-Shop: Farben und Drucke setzen Akzente

Muss es immer Blau sein? Aus der ersten indigoblauen Jeans haben sich zahlreiche Nuancen entwickelt und den Weg bereitet für weitere Designs. Während sich schwarze und weiße Damenhosen für den Gang ins Büro anbieten, darf es abseits des Schreibtischs gerne etwas auffälliger sein. Unter dem Begriff Coloured Denim versteht man Hosen, die im wahren Sinne des Wortes Farbe ins Spiel bringen. Sie präsentieren sich in einer breiten Palette von leuchtenden Tönen bis hin zu zarten Pastellfarben. Dezenter wirkt die sogenannte "Overdyed"-Technik, bei der das Jeansmaterial nur eine leichte Farbigkeit erhält. Angelehnt an die Mode der 70er-Jahre ist das Batik-Design, das in der Modewelt immer wieder Erfolge feiert.

Eine ähnlich dekorative Wirkung haben durchgehende Muster. Heute finden Sie in unserem Jeans-Online-Sahop florale Drucke, Ornamente oder eine an Reptilien angelehnte Optik. Pünktchen- und Streifenmuster gehören ebenfalls zu den häufig gewählten Mustern. Etwas dezenter wirken dagegen platzierte Druckmotive. Gern gesehen sind hier Blumen, einfarbig oder aus mehreren Tönen zusammengesetzt. Details wie Absteppungen am Knie und Zierreißverschlüsse ergänzen das Design. Beliebt ist auch die Anwendung einer Folienbeschichtung. Diese verleiht der Oberfläche der Jeans einen leichten Glanzeffekt, der sich besonders bei zarten Farben wie Altrosa empfiehlt. Stöbern Sie jetzt im aktuellen Sortiment von WENZ! In dem gut sortierten Jeans-Online-Shop steht Ihnen eine große Auswahl an Modellen zur Verfügung. Hier erhalten Sie Jeans in zahlreichen Größen und Designs und bestellen diese ganz bequem von zu Hause aus. Entdecken Sie ausgesuchte Modelle von der klassisch-geraden Damenhose bis zu komfortablen Bootcut-Jeans!


waiting...

Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. € 5,95 Versandkosten je Bestellung.