• Erstklassige Qualität
  • Kauf auf Rechnung
  • Exklusive Marken
🌷15% RABATT - Exklusiv für Sie in unserer APPMehr erfahren 2
🌷 15% AUF ALLES - Exklusiv für Sie in unserer APP - Nur bis Montag |Mehr erfahren 2
von
bis
von
bis
von
bis

Armband für Damen: von klassisch-chic bis betont extravagant

Damen-Armbänder variieren sowohl in den Materialien als auch in ihren Formen und Gestaltungen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einem Armreif und einem Armband für Damen. Neben klassischen Glieder- und Perlenarmbändern gibt es eine Vielzahl ausgefallener Modelle – wie Wickelarmbänder und Armspangen. Sehr trendig ist es, wenn Sie mehrere Armbänder tragen.

Armbänder(756)

Sortieren nach:

Das Armband für Damen – ideal als Geschenk

Armschmuck gibt es schon so lange wie die Menschheit. Bereits aus der Steinzeit sind mehrgliedrige Kettenarmbänder aus organischen Materialien bekannt. Zudem bohrte man Tierzähne, Bernstein und Korallen an und fädelte sie auf Streifen aus Leder. Als unsere Vorfahren entdeckten, wie man Metalle aus Erzen gewinnt, erlebte die Schmuckherstellung einen wahren Boom: Ringe, Plättchen, Röllchen und Scheiben wurden zu Ketten und Armbändern gefügt, Armreife aus gehämmertem Kupfer und Silber gefertigt. Solch kostbare Kleinodien waren begehrter Schmuck und hatten auch einen praktischen Zweck: Die einzelnen Ringe oder das ganze Armband konnten als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Einen weiteren Profit verlieh das Armband den Kriegern: Im Kampf schützte es das empfindliche Handgelenk vor gefährlichen Schwerthieben. Zugleich präsentierte der Armreif die Machtposition des Trägers. Auch heute noch ist ein Armband am Handgelenk Ausdruck von Persönlichkeit und Stil. Bei WENZ finden Sie die unterschiedlichsten Modelle für jeden Anlass und jedes Outfit. Dieser kleine Ratgeber erläutert den Unterschied zwischen einem Armreif und einem Armband für Damen, zeigt die enorme Bandbreite auf und verrät, zu welchem Stil welcher Armschmuck passt. Lehnen Sie sich entspannt zurück und lassen Sie sich bei der Wahl Ihres Lieblingsarmbands inspirieren.

Welche Armband-Arten gibt es?

Ein Damen-Armband ist aus beweglichen Elementen zusammengefügt und legt sich geschmeidig um das Handgelenk. Der Klassiker ist das Gliederarmband: Wie eine Kette gearbeitet, verändert es mit jeder Armbewegung seine äußere Form – und bannt so den Blick des Gegenübers. Der Gestaltung der auch Armketten genannten Bänder sind fast keine Grenzen gesetzt. Je nach Form heißen sie Anker-, Doppelanker-, Panzer-, Zwillingspanzer-, Plättchen-, Zopf- oder Schlauchketten – um nur einige zu nennen. Oft steht auch die Form der einzelnen Kettenglieder bei der Namensgebung Pate: Bohnen, Erbsen, Doppel-S sind hier beispielsweise zu nennen. Das wieder in Mode gekommene Gliederarmband, das sich mit immer wieder neuen Anhängern bestücken lässt, nennt man Bettelarmband. Die zweite Armband-Art ist das Perlenarmband: Es besteht aus Muschelperlen oder Steinen, durch die eine Schnur gezogen wurde. Im WENZ Online-Shop finden Sie einreihige und mehrreihige Armbänder aus Süßwasserzuchtperlen, Edelsteinen und Glasperlen. Sind die „Perlen“ aus Gold oder Silber, sprechen die Juweliere von Kugelarmbändern. Sehr beliebt sind derzeit Armbänder mit mehreren, gegeneinander verdrehten Perlensträngen – meist in mehreren Farben. Eine Sonderform des Perlenarmbands ist das Stretcharmband: Dank elastischer Auffädelungsschnüre kommt es ohne Verschluss aus und ist damit im Nu über die Hand gestreift. Als besonders modisch geben Sie sich mit einem Wickelarmband. Damit die Damen ihr Armband leicht ums Handgelenk wickeln können, muss das Material weich und anschmiegsam sein. Leder und Stoff eignen sich am besten. Ursprünglich wurden Wickelarmbänder aus einem endlosen Streifen gearbeitet, heute sind sie meist mit einem Verschluss, wie etwa einem Druckknopf, ausgestattet. Einem Wickelarmband auf den ersten Blick sehr ähnlich sind Lederarmbänder, die zu mehreren getragen werden.

Welche Armreif-Arten gibt es?

Im Unterschied zu einem Armband ist ein Armreif aus einem Stück gefertigt. Ein klassischer Armreif wird einfach über das Handgelenk gestreift und muss entsprechend groß sein. Kleinere Armreifen sind jedoch weitaus bequemer zu tragen. Um die Hand nicht zu quetschen, haben sie ein Scharnier, das ein Auf- und Zuklappen erlaubt. Ein Verschluss sorgt für die geschlossene Ringform. Genauso bequem legen Sie eine Armspange an. Bei Armspangen gibt es grundsätzlich zwei Arten: den nicht ganz geschlossenen Armreif und den elastisch biegsamen Armreif. Bei beiden Varianten hat Ihre Hand viel Platz, um hineinzuschlüpfen – und dennoch kann der Armschmuck eng am Handgelenk sitzen. Die Spangen haben übrigens eine lange Tradition: Im 12. Jahrhundert trugen die deutschen Kaiser bei ihrer Krönung eine kostbar verzierte Armspange, die sogenannte Armilla.

Armband für Damen – grenzenlose Designvielfalt

Gold und Silber. Diamanten, Rubin, Smaragd und Saphir. Rosenquarz, Lapislazuli, Bernstein, Koralle. Zirkonia, Muranoglas, Svarowski-Kristalle. Glöckchen, Engelchen, Federchen. Bicolor, tricolor und multicolor. Begehrt Ihr Herz noch mehr? Bei WENZ finden Sie Gliederarmbänder, Perlenarmbänder, Wickelarmbänder, Armreifen und Armspangen jedweder Form und Farbe. Vom erschwinglichen Modeschmuck bis zu erlesenen Kleinodien, von fein ziseliert bis blickanziehend bunt. Damenarmbänder sind die neuen Lieblinge unter den Accessoires. Sie greifen Modetrends auf und unterstreichen die Persönlichkeit der Trägerin. Sie sind als Geschenk unverfänglicher als zum Beispiel ein Ring, symbolisieren aber genau wie dieser die Unendlichkeit der Freundschaft. So sind ein Damen-Armband oder ein Damen-Armreif auch von Frau zu Frau, von Mutter zu Tochter oder von Oma zu Enkelin ein rundum ideales Präsent.

Welche Frau – welches Armband?

Filigrane Kettenarmbänder sind wie gemacht für grazile Damen, die sich gerne klassisch-elegant kleiden. Gold sieht zu Dunkelblau, Weiß oder erdigen Farbtönen einfach hinreißend aus. Armbänder aus feinen Süßwasserperlen harmonieren mit diesem Kleidungsstil ebenfalls perfekt – genau wie Solitärarmbänder und fein gearbeitete Armspangen. Für große Damen kann das Armband gerne etwas materialreicher sein. Zu welchem Material Sie hier greifen, sollte Ihr Kleidungsstil bestimmen: Kostbare Edelmetalle zur großen Garderobe, gerne kombiniert mit Perlen und funkelnden Diamanten. Farbsteine setzen wunderbare Akzente bei dezenter Kleidung oder ergänzen das Hippie-Outfit für das nächste Open-Air-Festival. Ein Wickelarmband passt zum Ethno-Look genau so gut wie zum feminin schwingenden Sommerkleid. Achten Sie nur darauf, dass die Farben aufeinander abgestimmt sind. Lederarmbänder wirken jung, ein Damenarmband in Roségold sehr feminin und eine silberne Armspange eher dezent. Als Faustregel gilt: Eine dezente Kleidungsfarbe wird durch einfärbigen Schmuck unterstrichen und durch mehrfärbigen Schmuck belebt. Bunte Kleidungsstücke lieben Einfärbiges. Ob Leder, Perlen, Gold oder Silber, entscheidet Ihr Geschmack. Bei etwas mehr Mut können Sie auch schillernde Farben mit funkelnden Steinen, Glasperlen oder mehrfärbigen Wickelarmbändern kombinieren. Sehr beliebt ist das Tragen mehrerer Bänder. Hier sollte jedoch die Stilrichtung konsequent eingehalten werden. Stöbern Sie jetzt durch das Online-Angebot von WENZ, entdecken Sie Ihr Lieblingsarmband und bestellen Sie noch heute!


waiting...

Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. € 5,95 Versandkosten je Bestellung.